Datenschutz / AGB / Impressum

 

Datenschutzerklärung

Geltungsbereich
Diese Datenschutzerklärung soll die Nutzer dieser Seite über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den Websitebetreiber Hörgeräte Sommer GmbH informieren. Die Hörgeräte Sommer GmbH nimmt Ihren Datenschutz sehr ernst und behandelt Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften. Bedenken Sie, dass die Datenübertragung im Internet grundsätzlich mit Sicherheitslücken bedacht sein kann. Ein vollumfänglicher Schutz vor dem Zugriff durch Fremde ist nicht realisierbar.

Erhobene Daten
Es wird lediglich Ihre Email-Adresse erhoben, wenn Sie zur Hörgeräte Sommer GmbH Kontakt aufnehmen. Die Email-Adressen werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte übermittelt.

Umgang mit personenbezogenen Daten
Als personenbezogene Daten gilt hier nur Ihre angegebene Emailadresse, da diese als einziges erhoben wird. Die Hörgeräte Sommer GmbH gibt Ihre personenbezogenen Daten (Ihre Email-Adresse) grundsätzlich nicht an Dritte weiter.

Umgang mit Kontaktdaten
Nehmen Sie mit dem Websitebetreiber durch die angebotenen Kontaktmöglichkeiten Verbindung auf, werden Ihre Angaben gespeichert, damit auf diese zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage zurückgegriffen werden kann. Ohne Ihre Einwilligung werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Rechte des Nutzers: Auskunft, Berichtigung und Löschung
Sie als Nutzer erhalten auf Antrag Ihrerseits kostenlose Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten über Sie gespeichert wurden. Sie haben ein Anrecht auf Berichtigung falscher Daten und auf die Sperrung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten.

 

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB genannt) der Hörgeräte Sommer GmbH:
Die vorliegenden AGB regeln das Verhältnis zwischen der Hörgeräte Sommer GmbH (nachfolgend Hörgeräteakustiker genannt) und dem Kunden. Diese AGB sind Bestandteil jedes Vertrages zwischen dem Hörgeräteakustiker und dem Kunden.

1. Besondere Bedingungen für Kaufverträge

Abschluss des Kaufvertrages
Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn der Kunde mündlich bestätigt oder schriftlich mittels Bestellformular oder Kaufvertrag unterzeichnet, oder wenn der Hörgeräteakustiker die Annahme der Bestellung schriftlich bestätigt und dagegen nicht innert drei Arbeitstagen Wider-spruch erhoben wird.

Lieferfähigkeit/Lieferzeit
Die Lieferung durch den Hörgeräteakustiker erfolgt unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Anlieferung vom Lieferanten/Hersteller. Bei Nichtverfügbarkeit der Ware wird der Verkäufer den Käufer unterrichten; der Kauf fällt dahin und eine eventuelle Vorauszahlung oder sonstige Gegenleistung ist dem Kunden unverzüglich erstatten. Weitergehende An-sprüche des Kunden sind ausgeschlossen.

Eigentumsvorbehalt
Der Kaufgegenstand geht erst dann in das Eigentum des Käufers über, wenn der Kaufpreis vollumfänglich bezahlt worden ist. Bis dahin bleibt der Hörgeräteakustiker Eigentümer. Dieser ist berechtigt, den Eigentumsvorbehalt gemäss Art. 715 ZGB in das entsprechende Register eintragen zu lassen.

Übernahme des Kaufgegenstandes
Nimmt der Kunde den Kaufgegenstand nicht fristgemäss entgegen, ist der Hörgeräteakustiker nach unbenutztem Ablauf einer von ihm angesetzten angemessenen Nachfrist wahlweise berechtigt, am Vertrag festzuhalten und die Zahlung des vollen Kaufpreises nebst Verzugszinsen gegen Übergabe des Kaufgegenstandes zu verlangen, oder vom Vertrag zurückzutreten und statt der vollen Kaufpreiszahlung eine Konventionalstrafe in Höhe von 15 % des vereinbarten Kaufpreises (exkl. MWST) geltend zu machen. Eine allfällige Konventionalstrafe entfällt oder ist niedriger anzusetzen, wenn der Kunde nachweist, dass dem Hörgeräteakustiker gar kein Schaden entstanden ist oder dass dieser wesentlich niedriger ist als die Konventionalstrafe. Andererseits bleibt dem Hörgeräteakustiker im Falle des Rücktrittes vom Vertrag die Geltendmachung eines über die Konventionalstrafe hinausgehenden Schadens ebenfalls vorbehalten.

Gewährleistung, Garantie und Haftung
Die kaufrechtliche Gewährleistung des Hörgeräteakustikers für den Kaufgegenstand wird im Rahmen des gesetzlich Zulässigen aufgehoben. Stattdessen gilt zu Gunsten des Kunden die vom Hersteller für den Kaufgegenstand gewährte Garantie, welche dem Kunden beim Kauf bekannt gegeben wird. Jedenfalls ausgeschlossen wird eine Haftung des Hörgeräteakustikers für Schäden, die auf natürlichen Verschleiss, unsachgemässen Gebrauch, mangelnde oder falsche Pflege oder auf ausgelaufene bzw. auf die Verwendung ungeeigneter Batterien zu-rückzuführen sind. Ebenso erlischt jede Gewährleistung für Hörgeräte, an welchen vom Kun-den oder von Dritten Änderungen oder Reparaturen ausgeführt wurden. Im Übrigen wird für die Haftung des Hörgeräteherstellers auf die nachstehende Ziffer III. / 2. verwiesen.

Verlust des Hörgerätes vor Eigentumsübergang
Verliert der Kunde ein Hörgerät während es ihm zum Probetragen zur Verfügung gestellt wird oder ganz generell bevor das Eigentum an einem ihm schon ausgehändigten Hörgerät auf ihn übergegangen ist, haftet der Kunde dem Hörgeräteakustiker für den Wert des Gerätes sowie die vom Hörgeräteakustiker bereits geleistete Arbeit.

2. Besondere Bedingungen für Anpassungen, Reparaturen und sonstige handwerkliche Leistungen

Fachgerechte Ausführung
Anpassungen und Reparaturen von Hörgeräten haben fachgerecht durch entsprechend befähigte Personen zu erfolgen.

Zahlungsbedingungen
Die Kosten für Anpassungen und Reparaturen von Hörgeräten sind grundsätzlich in bar zu erbringen. Falls der Kunde eine Bezahlung mittels Rechnung wünscht, steht es im Ermessen des Hörgeräteakustikers, einem solchen Ersuchen zu entsprechen oder auf einer Barzahlung zu beharren.

Gewährleistung und Haftung
Die Gewährleistung für Anpassungs- und Reparaturleistungen richtet sich grundsätzlich nach den gesetzlichen Regeln, soweit die vorliegenden AGB keine davon abweichenden Bestimmungen enthalten. Die Verjährungsfrist für Ansprüche des Kunden aus mangelhaften Anpassungs- und Reparaturleistungen gegen den Hörgeräteakustiker beträgt 1 Jahr. Sie beginnt mit Verrichtung der Anpassungs- bzw. mit der Abnahme der Reparaturleistung. Im Übrigen wird für die Haftung des Hörgeräteherstellers auf die nachstehende Ziffer III. / 2. verwiesen.

Rücktrittsvorbehalt
Ergibt sich trotz vorheriger fachgerechter Prüfung erst im Laufe einer sachgemässen Bearbeitung, dass der Auftrag zur Anpassung oder Reparatur des Gerätes nach den Massstäben üblicher fachgerechter Leistung unausführbar ist, kann der Hörgeräteakustiker vom Vertrag zurücktreten. Im Falle eines solchen Rücktritts vom Vertrag durch den Hörgeräteakustiker hat der Kunde nur einen Anspruch auf die Rückgabe des Gerätes. Kosten werden vom Kunden in diesem Fall nicht erhoben. Für den Fall der Kostenübernahme durch einen Kostenträger wird eine Kostenpauschale mit diesem abgerechnet.

3. Gemeinsame Bestimmungen

Privatrechtsverhältnis / Versicherungsleistungen Dritter
Die Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und dem Hörgeräteakustiker sind privatrechtlicher Natur. Der Kunde ist grundsätzlich zur Zahlung der Lieferung und/oder Leistung des Hörgeräteakustikers verpflichtet. Der Kunde wird von dieser Verpflichtung nur befreit, soweit eine verbindliche Kostenübernahmeerklärung eines Sozialversicherungsträgers oder einer Krankenversicherung vorgelegt wird, welche die Entgelte für den Kauf und/oder die Leistungen des Hörgeräteakustikers abdeckt. Entspricht eine Kostenübernahmeerklärung nicht den mit dem Kunden vereinbarten Kosten für eine Lieferung und/oder Leistung des Hörgeräteakustikers, wird sie nur als Kostenzuschusserklärung angenommen. Der Kunde bleibt zur Zahlung des nicht bezuschussten Betrages gegenüber dem Hörgeräteakustiker verpflichtet. Kunden, die bei Auftragserteilung keine Kostenübernahmeerklärung eines Sozialversicherungsträgers vorlegen, sind Selbstzahler. Im Übrigen bleibt der Kunde gegenüber dem Hörgeräteakustiker zur Zahlung verpflichtet.

Haftung
Bei Vertragsverletzungen und in Fällen einer ausservertraglichen Haftung haftet der Hörgeräte-akustiker grundsätzlich für den nachgewiesenen Schaden, soweit er nicht beweist, dass ihn kein Verschulden trifft. Bei leichter und mittlerer Fahrlässigkeit wird die Haftung auf den Be-trag, welcher zwischen dem Kunden und dem Hörgeräteakustiker für die entsprechenden Arbeiten vereinbart war, für die entsprechende Vergütung beschränkt; die Haftung für vorsätzliches und grob fahrlässiges Verhalten ist nicht beschränkt. Für allfällige Folgeschäden und indirekte Schäden haftet der Hörgeräteakustiker nicht. Bei Ansprüchen des Kunden auf-grund des Produkthaftpflichtgesetzes sowie bei Ansprüchen aufgrund von Körperschäden ist die Haftung des Hörgeräteakustikers nicht beschränkt.

Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Diese AGB unterstehen schweizerischem materiellem Recht. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist am Sitz des Hörgeräteakustikers, vorbehältlich zwingender gesetzlicher Gerichtsstands Vorschriften.

 

Impressum

Hörgeräte Sommer GmbH

Seestrasse 11

8805 Richterswil

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

© 2021 Hörgeräte Sommer GmbH

 

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.


Print